Es ist gut, dass Sie auf die Ernährung achten und gerne Obst essen. Leider ersetzt das Essen eines Apfels nicht das Zähneputzen. Dieser Irrtum hält sich hartnäckig. Äpfel sind wegen ihrer Vitamine und Mineralstoffe gesund. Knackige, feste Äpfel trainieren Zähne und Zahnfleisch.

Das Kauen des Apfels kann zwar oberflächliche Beläge von den Zähnen holen, kommt aber nicht in die Zwischenräume.

Apfel enthalten Säure und Fruchtzucker

Äpfeln enthalten Säure, die den ph-Wert des Speichels so verändern, dass sie den Zahnschmelz direkt angreifen. Fruchtzucker, aus denen Säure im Zahnbelag gebildet wird, kann die Zähne schädigen. Als Ersatz zur Zahnpflege sind Äpfel also völlig ungeeignet.

Unser Tipp:

Falls Sie gerade Ihre Zähne nicht putzen können, essen Sie am besten ein Stück Käse oder trinken Sie ein Glas Milch. Diese Nahrungsmittel fördern den Speichelfluss. Sie enthalten außerdem Kalzium und Phosphat, die zur Härtung des Zahnschmelzes beitragen.

Fotolizenz: fotolia - 2545049 | Ana Blazic Pavlovic

Zurück