Im Herbst stehen sie wieder auf dem Tisch: Teller mit verschiedenen Nusssorten. Egal ob Hasel-, Erd- oder Walnuss — greifen Sie ruhig zu, denn die Frucht mit der harten Schale ist äußerst gesund für Ihre Zähne.

Ideale Zwischenmahlzeit

Nüsse enthalten Vitamine und Mineralstoffe, die gut für die Zähne sind. Sie sind eine ideale Zwischenmahlzeit, nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Erdnüsse, Mandeln, Cashews und Walnüsse enthalten unterschiedliche Stoffe wie Kalzium, Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink und viele mehr, die sich positiv auf Zähne und Zahnfleisch auswirken. Das intensive Kauen regt zudem die Speichelproduktion an. Mehr Speichel umfließt die Zähne und verdünnt so die zahnschädlichen Säuren, die von den Bakterien auf der Zahnoberfläche produziert werden. Das im Speichel enthaltene Kalzium remineralisiert dabei den Zahnschmelz. Doch Achtung: Durch den hohen Fettgehalt sind Nüsse sehr kalorienreich, deshalb reicht eine kleine Menge aus.

Naschen ist erlaubt

Natürlich dürfen Sie auch mal Schokolade, Weingummi oder Bonbons essen, wer mag das nicht?! Zahngesunde Ernährung bedeutet nicht, dass Sie überhaupt nichts Süßes essen dürfen.

Nur sollten Sie es in Maßen genießen. Außerdem ist es besser, wenn Sie einmal am Tag richtig naschen, statt über den ganzen Tag verteilt viele kleine Portionen zu essen. Sonst werden die Zähne dauerhaft belastet und der Speichel hat keine Chance, die schädliche Bakterien zu neutralisieren. Putzen Sie zudem nach dem Essen regelmäßig Ihre Zähne, denn nur so bleiben diese gesund und strahlend weiß.

Fotonachweis: fotolia #170029092

Zurück