Prophylaxe für Kleinkinder

Saubere Zähne sind gesunde Zähne

Von Anfang an die richtige Zahnpflege (für ihr Kind).

Damit es gar nicht erst zu Zahnerkrankungen kommt, erstellen wir zur Vorbeugung, je nach Alter und Kariesrisiko des Kindes, einen individuellen Prophylaxeplan. Neben der richtigen Zahnpflege und professionellen Zahnreingung (PZR) beinhaltet dieser auch auf den Patienten abgestimmte Fluoridanwendungen und eventuelle Fissurenversiegelungen.

Von Anfang an die richtige Zahnpflege für ihr Kind. Ob Kleinkind, Kind oder Jugendlicher - jedes Alter braucht einen individuellen Prophylaxeplan
mit umfangreicher Beratung. Unser Ziel ist es, ihrem Kind in kindgerechter Atmosphäre ein Bewußtsein zu schaffen, wie es eine ideale Mundpflege entwickelt.

Für Kindern unter 6 Jahren gibt es eine Früherkennungs-Untersuchung. Hier werden eventuelle Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten festgestellt, sowie das Karies-Risikos eingeschätzt. Sie erhalten Ernährungstipps, eine umfangreiche Mundhygiene-Beratung, eventuelle Empfehlungen zur Fissurenversiegelung und viele wichtige Fragen zum Thema Schnuller, Nuckelflasche oder die richtige Zahnbürste und Zahnpasta werden in Ruhe geklärt.

Prophylaxe für Kinder und Jugendliche

Bei Kindern ab 6 Jahren bis zur Volljährigkeit wird ein sog. Mundhygienestatus erhoben.

Mittels einer speziellen Anfärbetechnik - für den kleinen Patienten gibt es Erdbeerfarbe - machen wir die Zahnbeläge sichtbar und können so dem Kind zeigen, wo es besser putzen muss. Nach dem Anfärben werden die Beläge sorgfältig entfernt, die Zahnoberflächen poliert und sämtliche Zähne mit einem hochwirksamen Schutzlack behandelt. Zahnpflege einschließlich Putztechnik will richtig gelernt sein. Ziel unserer Zahnputzschule ist es, Eltern und Kindern genau und richtig zu vermitteln, wie Zahnpflege durchzuführen ist.

Im Rahmen der Kinderprophylaxe empfiehlt es sich, schon bald nach dem Erscheinen der bleibenden Backenzähne, diese vorsorglich zu versiegeln. Fissuren sind Furchen und Grübchen auf den Kauflächen der Backenzähne. Je tiefer sie sind, desto schwieriger ist die Entfernung von Belägen. Die Borsten der Zahnbürste reichen nicht hinein. Nahrungsreste und bakterielle Beläge setzen sich dort fest und können zu Karies führen. Die Fissurenversiegelung ebnet die Kauflächen, erleichtert die Zahnpflege mit der Bürste und schützt somit die Zähne vor Karies.

Prophylaxe-Maßnahmen schützen Kinder und Erwachsene vor Karies und Parodontitis und sollten am besten halbjährig vorgenommen werden. Weisen Sie bei der telefonischen Terminvereinbarung darauf hin, dass Sie neben der Untersuchung auch Prophylaxe für Ihre Kinder wünschen, so kann beides an einen Termin stattfinden. Für Jugendliche bis 18 Jahre werden die meisten Prophylaxe-Maßnahmen von den privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Sind darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen erforderlich (z.B. bei hoher Kariesanfälligkeit), beraten wir Sie gerne dazu.